Sabine Spitz  |  professional mountainbike rider
 
Sabine Sptz  |  professional mountainbike rider
 Anmeldung
 
Saison Start 2016
Foto
Jetzt vormerken und anmelden! Bis 7.2.2016 Frübucher-Rabatt beim Eggberg-MTB-Marathon...mehr 

Homöopathie...
DHU Kamagne  mit Sabine Spitz
Eine Kampagne der DHU mit Sabine Spitz 

TV/Video

News alle News...

Sabine ist im "TEAM SPORT FOR GOOD" bei der Cape Epic am Start
Start bei der Cape Epic/ 20.01.16
(Graphik: Laureus)
Erstmals geht Sabine in diesem Jahr beim legendären Mountainbike Etappenrennen "Cape Epic" in Südafrika an den Start. Das Rennen für Zweier-Teams bestreitet sie gemeinsam mit der jungen Ukrainerin Yana Belomoina (23), die im letzten Jahr mit der Belegung des dritten Platzes bei der Cross-Country WM für Aufsehen gesorgt hatte. Die Beiden gehen als "TEAM SPORT FOR GOOD" für die Laureus Sport for Good Foundation an den Start. Dabei möchten sie sowohl auf die Projekte und die Arbeit der Stiftung aufmerksam machen als auch Spenden akquirieren. "Es ist fantastisch, diese sportliche Herausforderung mit dem guten Zweck verbinden zu können" sagt Sabine. Bei der sportlichen Zielsetzung zeigt sie sich etwas zurückhaltender: „Es ist für uns beide die erste Teilnahme. Primäres Ziel ist es, Erfahrungen zu sammeln und gut wieder in Kapstadt anzukommen". Auf den insgesamt acht Tagesabschnitten erwarten die Teilnehmerinnen 647 km und 14950 Höhenmeter. Das spiegelt jedoch nur die halbe Wahrheit wider: Zur Cape Epic gehört außerdem ein extremes Gelände, das die Rundfahrt zu einem echten Härtetest für Mensch und Material werden lässt. Bedenken, ob das Paar trotz des Altersunterschieds gut harmoniert, hat Sabine nicht. "Wieso, wir sind doch fast gleich alt" scherzt sie und ergänzt: "Ich glaube, wir gehen mit gleichen Zielsetzungen ins Rennen, das ist das Wichtigste". Dass die Ukrainerin ihre Tochter sein könnte, spielt für Sabine keine Rolle. "Sicher hat sie etwas Vorteile bei der Regeneration, dafür habe ich aber mehr Lebenskilometer"
>> Mehr...


Sabine Spitz siegt beim Cross
Sieg in der Schweiz/ 26.12.15
(Foto: RS)
Mit einem Sieg beendet Sabine ihr Wettkampfjahr 2015. Einen Tag vor dem 44. Geburtstag gewann sie mit einer überzeugenden Leistung beim Radcross GP Luzern in Pfaffnau/LU. Dabei rückte ein "vorzeitiges Geburtstagsgeschenk" kurz nach dem Start erst einmal in weite Ferne. Sabine wurde in eine Start-Kollision verwickelt, bei der sie rund 30 Sek auf das Feld verlor. Nach einer beeindruckender Aufholjagd setzte sie sich nach gut der Hälfte des Rennens an die Spitze, die sie trotz eines weiteren Sturzes nicht mehr abgab. Damit durfte sich Sabine vor dem Jahreswechsel über ihren 14. Sieg in diesem Jahr freuen. "Das ist für mich ein perfekter Jahresabschluss. Zum Glück habe ich mich beim Sturz nach dem Start nicht verletzt und schnell wieder meinen Rhythmus gefunden. Ich habe mich sehr gut gefühlt und konnte in jeder Runde Boden gut machen." freute sie sich über den Sieg. >> Mehr...

 

 
TOP-Spots

Sport:

- Die Mountainbike-Saison wird für Sabine Ende Februar in Zypern eröffnet. Dort wird sie das Afxentia Etappen-Rennen bestreiten und das Cross-Country Rennen in Voroklini. Der März steht dann ganz im Zeichen der Cape Epic in Südafrika , wo Sabine das erste Mal an den Start gehen wird.

- Alle Rennen und Ergebnisse
Rennkalender 2015

- Zum Gästebuch

 

Goldene Momente
Foto
 

Engagement
Foto
Sabine engagiert sich als Botschafterin für IN VIA, die benachteiligte Jugendliche unterstützten. Ihr Motto: Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!

Stiftungsfonds Sabine Spitz - für die Zukunft junger Menschen

Sabine hat unter dem Dach von INVIA eine eigene Stiftung ins Leben gerufen. Damit will sie sich noch gezielter in selbst ausgesuchten Projekten für benachteiligte Jugendliche engagieren und diesen eine Zukunftsperspektive bieten.
Mehr Infos dazu sind auf der INVIA Seite zu finden... 

Social Media
Follow Sabine auf twitter...

Foto